über uns

Hoffnung gestalten

Unser Leitbild

„Wir wollen die Lebenserwartung und Lebensqualität von Menschen mit einer Krebsdiagnose verbessern.“

In der Behandlung von Krebserkrankungen gab es in den vergangenen Jahrzehnten große Fortschritte. Manche Krebserkrankungen lassen sich heute bereits heilen, andere zumindest aufhalten.
Für die Zukunft berechtigt besonders die Immunonkologie zu Hoffnungen – sowohl in Hinblick auf die Überlebenschancen der Patienten als auch hinsichtlich einer Verbesserung ihrer Lebensqualität. Um diese positive Entwicklung voranzutreiben, braucht es die Leidenschaft und Expertise von uns allen – Ärzten, Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik. Mit der Stiftung Immunonkologie bringen wir alle diese Akteure zusammen.
Unser Ziel ist es, die Lebenserwartung und die Lebensqualität von Krebspatienten nachhaltig zu verlängern und zu verbessern. Dazu initiieren und fördern wir u. a. wissenschaftliche Arbeiten, die die Versorgungssituation bei onkologischen Erkrankungen weiter erforschen soll.
Im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens begleiten wir Projekte und Maßnahmen, die der Verhinderung des Eintritts oder des Fortschreitens von Komplikationen bei Patienten mit einer fortgeschrittenen Krebserkrankung dienen. Fortbildungsaktivitäten in der Immunonkologie und die Begleitung einzelner Patientengruppen mit unterstützenden Maßnahmen ergänzen das Stiftungsprogramm.
Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Stiftung Immunonkologie zum Wohlergehen der Krebspatienten und ihrer Angehörigen in Deutschland beitragen werden.

Lesen Sie im Interview mit Han Steutel, wie es zur Gründung der Bristol-Myers Squibb-Stiftung Immunonkologie kam.