Lebensqualität und Begleitung

Stiftungszweck Tertiärprävention

Lebensqualität und Begleitung

Die Immunonkologie trägt maßgeblich dazu bei, Leben nach der Krebsdiagnose zu verlängern. Damit ein längeres Leben auch mit besserer Lebensqualität einhergeht, fördern wir Maßnahmen der so genannten Tertiärprävention.

Tertiärprävention will eine Verschlimmerung der Krankheit verhindern und Folge- oder Begleiterkrankungen der Krebsdiagnose verhüten. So will sie die bestmögliche Lebensqualität sichern oder wieder herstellen.

Projekte und Maßnahmen, die mit einem strukturellen Ansatz die Lebensqualität von Patientinnen und Patienten verbessern, können wir fördern. Beispiele hierfür liegen im Bereich der Selbsthilfe. Aber auch in der Versorgung von Menschen mit einer immunonkologisch relevanten Krebs-Diagnose durch Profis und Angehörige.