Preise und Veranstaltungen

Auszeichnen und Fördern

Preise und Veranstaltungen

Die Stiftung zeichnet regelmäßig besondere Verdienste zur Immunonkologie (IO) aus.

Der Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“ fördert innovative wissenschaftliche und medizinische Arbeiten sowie Forschungsideen im Bereich der Immun­onkologie, die dazu dienen, Menschen mit einer Krebs­diagnose bessere Chancen für eine lebenswerte Zukunft zu geben.

Die Immunonkologie ist bei der Behandlung vieler Krebs­erkrankungen als Therapie inzwischen gut etabliert. Doch trotz zum Teil großer Erfolge gibt es immer noch behandlungsresistente Tumore sowie Patientinnen und Patienten, die nicht von diesem innovativen Therapieansatz profitieren.

Die Hoffnung der Wissenschaft ist es, in Zukunft möglichst viele Krebsarten mithilfe der IO besser behandeln, sie in eine chronische Erkrankung überführen oder eines Tages sogar heilen zu können. So soll möglichst vielen Krebspatientinnen und -patienten eine lebens­werte Zukunft ermöglicht werden.

Immunonkologische Wirkstoffe sind der intensiven Erforschung des Immunsystems zu verdanken. Dabei werden immer mehr Vorgänge entdeckt, die beim Entstehen von Krebserkrankungen eine Rolle spielen. Gezielte und konsequente immunonkologische Forschung hilft, kontinuierlich neue Wirkstoffe und Therapien zu entwickeln.

Nach wie vor besteht hier sehr großer Forschungsbedarf, sowohl präklinisch, als auch klinisch und in der Versorgung.

Mit ihrem Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“ zeichnen wir innovative Forschungsideen sowie exzellente Forschungsarbeiten im Bereich Immun­onkologie aus. Bewerben können sich junge Forschende aus Medizin und Wissenschaft, wenn ihre Forschung dazu dient, Menschen mit einer Krebsdiagnose bessere Chancen für eine lebenswerte Zukunft zu geben.

Der Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“ ist mit 15.000 Euro dotiert und wird jährlich ausgeschrieben. Zur Teilnahme berechtigt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die auf dem Gebiet der Immunonkologie forschend tätig sind. Eine Bewerbung ist vor Abschluss des 40. Lebensjahrs möglich und vor der Habilitation. Die einzureichende Forschungsidee muss bislang unveröffentlicht sein; Forschungsarbeiten dürfen nicht älter als 12 Monate sein. Bewerbungsschluss ist jeweils der 30. September. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige Jury. Die ausgezeichneten Arbeiten und Ideen werden im Rahmen einer wissenschaftlichen Veranstaltung präsentiert.

Laden Sie sich hier unsere Ausschreibung für den Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“ herunter. Bei Fragen können Sie sich auch an die Geschäftsstelle wenden: 089/121 42 433 oder info@stiftung-io.org.

Die Stiftung zeichnet regelmäßig besondere Verdienste zur Immunonkologie aus. Neben dem Forschungsförderpreis“Young Scientists IO“ zeichnen wir mit einem Medienpreis Beiträge aus, die der Öffentlichkeit das Thema Immunonkologie näher bringen.

Hier finden Sie künftig eine Übersicht der verliehenen Auszeichnungen.

 

Mit Veranstaltungen wie dem Forum Immunonkologie bringen wir Fachleute und Interessierte zusammen. Das Forum dient dazu, sich regelmäßig über den schnellen Wandel in der Immunonkologie auszutauschen und zu prüfen, welche Auswirkungen der medizinische Fortschritt für die betroffenen Menschen hat.